SVA-Info: 75 Jahre SV Amstetten 1946 e.V. – Happy Birthday !!

Liebe SVA’ler, liebe Amstetter,

der SVA wurde am 06.September 1946 von 34 Amstettern geründet. Der spätere 1.Vorsitzende, Albert Müller erhielt an diesem Tag die mündliche Zusage zur sportlichen Betätigung des Vereins, vom Sportbeauftragten des Kreises. Damals war es ein reiner Fußballverein, aber mit weiser Voraussicht als SV (Sportverein) gegründet. Wir haben uns bis heute zu dem größten Mehrspartenverein in Amstetten entwickelt. Dafür ist heute noch Danke an die damaligen Gründungsmitglieder zu sagen.

Die Gründungsmitglieder des Sportvereines, am 06.September 1946 waren:              Clement Friederich, Diez Heinz, Frey Georg, Gerstenlauer Kurt, Gottschling Richard, Grohmann Josef, Hartwig Hubert, Hiller Gerhard, Honold Georg, Ilg Hans, Joos Hans, Kaluza Wolfgang, Kappler Willy, Köpf Martin, Mandler Alfred, Müller Albert, Nagel Eugen, Nagel Georg, Rapp Ernst, Retter Hermann, Schindelbeck Kurt, Schlaiss Hermann, Schlumberger Eugen, Schmid Eugen, Schmid H. Georg, Schmid Georg, Schneider Georg, Schneller Georg, Thelen Johann, Urban Hans, Wahler Erwin, Wörz Richard, Wörz Georg, Wonschik Theo.

Albert Müller, 1.Vorstand und Mitgründer des SV Amstetten

Ein Jahr nach Ende des 2. Weltkrieges war die Gründung einer „Vereinigung“ keine einfache Angelegenheit. So erfolgte die Beurkundung und schriftliche Genehmigung von der amerikanischen Militärregierung am 15. Dezember 1946. Die Genehmigung für den sportlichen Bereich ging schneller.

Am 03.09 1946 erfolgt die offizielle Anmeldung des Vereines. Am Gründungstag 06.09.1946 erhält der 1. Vorsitzende Albert Müller die mündliche Zusage des Sportbeauftragtem des Kreis Ulm, Herrn Karl Lohrmann für die sportliche Betätigung des Vereines und am 15.09.1946 erfolgt die Genehmigung des Spielbetriebes. Das ist der Beginn der Verbands und Freundschaftsspiele. Das erste Spiel ist am 15.09.1946 beim SV Scharenstetten, das man mit 0:6 verlor. Das erste Heimspiel war am 22.09.1946 gegen den TSV Berghülen. Das Ergebnis ist leider nicht überliefert. Aber was wir wissen ist, dass man Einnahmen in Höhe von 35,40 Reichsmark hatte und man Auslagen von 9,40 Reichsmark für den Schiri verbuchte.

Unser erstes offizielle Trikot war dieses Weiße mit dem blauen Brustring und natürlich Schnürkragen. Dies Trikot werden wir in eine limitierten Version zum Jubiläum nochmals auflegen. Jeder kann sich dann sein persönliches SVA Trikot bestellen. Details dazu werden wir noch veröffentlichen.

Mannschaftsfoto – Einweihung des Sportheim am Steinbruch 1953

Viele weitere interessante Inhalte zu unserem Traditionsverein gibt es in unserer Rubrik SVA-Geschichte.

Unser Trailer liefert noch mal anschauliche Bilder zu unserer Historie. Viel Spaß dabei.


1.Vorstand Peter Kaluza: „Leider können und konnten wir unser Jubiläum aufgrund der Pandemie nicht entsprechend feiern, aber ich hoffe wir können das noch zu einer späteren Zeit nachholen. An dieser Stelle möchte ich als 13. Vorstand des SVA auch einen Dank an alle Funktionäre, Unterstützer und Schaffer der letzten 75 Jahre sagen. Nur mit euch war und ist es möglich einen Verein 75 Jahre erfolgreich zu führen und auch das dieser weitere 75 Jahre Bestand hat.“

>> Holt euch jetzt die neue SVA-App auf euer smartphone <<

SVA Android SVA iOS